• FAQ

    Antworten zu häufigen Fragen im Überblick

Die Kokille (wiederverwendbare Stahlform) wird Mittels Schwerkraft mit der flüssigen Schmelze im Handgussverfahren befüllt. Nicht nur dadurch, dass überschüssiges Material direkt im Gießprozess eingespart wird, sondern auch, dass durch die individuelle Legierungsherstellung die Eigenschaften wie Festigkeit oder Verschleiß- und Korrosionsbeständigkeit variabel verändert werden kann, zeichnet sich das Kokillengießverfahren aus. Kokillenguss ist ein Produktionsverfahren, das aus einer jahrhundertealten Tradition entstanden ist und in der heutigen technologisch fortgeschrittenen Zeit weiterhin an Bedeutung gewinnt, da es für viele Bauteile die kostengünstigste und qualitativ hochwertigste Herstellungsvariante ist.

  1. Konstruktive Gestaltungsfreiheit
    Komplizierte Innen- und Außenkonturen werden direkt in einem Prozessschritt präzise abgebildet
  1. Mannigfaltige Bauteilgestaltung
    Fast unbegrenzte Formgebungsmöglichkeiten. Einbaufertige Fertigung des Bauteils ebenso möglich, wie die optimale Oberflächengüte und eine formschöne Gestaltung des Bauteils. Sogar Wandstärken ab 2.5mm realisierbar.
  1. Zusatzkomponenten direkt eingießbar
    Wie z.B. Bolzen, Hülsen und Buchsen aus anderen Metallen
  1. Bedarfsgerechte Formgebung
    Einhaltung geringer Toleranzen nach Kundenwunsch
  1. Kostengünstige Fertigung kleiner Losgrößen
    Geringere Werkzeugkosten im Vergleich zu Druckguss oder Sandguss
  1. Geringer Materialeinsatz
    Damit niedrigere Materialkosten und somit eine bessere Umweltbilanz.
    Die frühzeitige Optimierung der Bauteilgestaltung unter gieß-, fertigungs- und anwendungstechnischen Gesichtspunkten in Zusammenarbeit von Konstrukteuren und Hersteller, kann die Materialeinsatzquote reduzieren.
  1. Niedrigere Bearbeitungskosten
    Geringerer Aufwand für Rüstzeuge und Werkzeuge
  1. Flexibilität bei der Werkstoffgestaltung
    Eigene Legierungsherstellung im Haus
  1. 100% wiederverwendbar
    Gegossene Bauteile sind umweltverträglich und voll recycelbar.
    Die gesamte Gussherstellung erfolgt im geschlossenen Stoffkreislauf und leistet somit auch einen entschiedenen Beitrag zur Abfallvermeidung und Ressourcenschonung.
  1. Schweißbar
    Je nach Material und Verwendungszweck

Zeit ist Geld – und das sowohl beim Kunden, als auch beim Lieferanten

Damit eine Anfrage zeitnah und nach den Vorstellungen des Kunden bearbeitet werden kann, sind die zur Verfügung gestellten Informationen das Wichtigste.

Diese Fragen sollten Sie sich vorher stellen und die Antworten mit der Anfrage zukommen lassen:

  1. Muss es die vorgegebene Legierung sein, oder gibt es für Sie eine Alternative?
  2. Gibt es bei den angesetzten Maßen Spielraum?
  3. Wofür wird das Bauteil eingesetzt?
  4. Ist eine Bauteileoptimierung der Konstruktion erwünscht?
  5. In welcher Stückzahl/Losgröße soll das Bauteil gefertigt werden?

Kontakt aufnehmen.

Lernen Sie uns und unsere Leistungsfähigkeit kennen.

vasb@xenhfr-thff.qr
+49 (0) 9143 1480
Aktuelle Stellenanzeigen

Anrufen

Facebook

YouTube

Instagram